News
Entenstraße

Edition PANEL
Das Heft
Alben
pti edition
Postcard Edition
Künstler
Warenkorb

Forum
Kontakt
Verlagsinfo
Verein

Links
Suche
Newsfeed
Impressum


Ambixious, delixious, contaxious Comix!

Aktuelle Empfehlungen:

Was zuletzt geschah...

28.12.2016: Festtags-Angebote

Wir hoffen, Ihr alle habt die Festtage gut überstanden und wünschen Euch, Ihr hattet ein paar nette und stressdreie Tage!
Da wir unser Weihnachtsangebot total verpennt haben (naja, es gab zwar Gründe, aber Ihr sollt da nicht drunter leiden), gilt unser heutiges Angebot sit zum 15 Januar2017, 24:00 Uhr.

Wer bis dahin ein "normales" Album aus der Edition PANEL bestellt, bekommt dies zum Pauschalpreis von je Euro 11,11 nach Hause geliefert und außerdem auch noch unberechnet eine Ausgabe unseres vielfach ausgezeichneten Magazins "PANEL ambixious comix" obendrauf. Das ist aber noch nicht alles, als kleines Geschenk packen wir auch noch was comicmäßiges als Geschenk obendrauf ...!
Zum ganzen Eintrag


25.05.2016: Comic-Salon 2016

Morgen, am 26. 5., beginnt zum 17. Mal der Internationale Comic-Salon in Erlangen. PANEL ist selbstverständlich wieder dabei. Unsere 2014 begonnene Wanderschaft durch die Hallen setzen wir diesmal in Halle C fort, das ist die beim Eingang zur Rechten. Da haben wir Platz 69 direkt neben den Toiletten - folgt also einfach Eurem Riecher, äh, für gute Comics.
Zum ganzen Eintrag


23.04.2016: Rautie in Nidderau

Heute und am morgigen Sonntag findet jetzt bereits zum 5. Male die kleine Buchmesse in Nidderau statt. Dabei ist die sympathische Veranstaltung im Laufe der Zeit so beachtlich gewachsen, dass der Veranstaltungsort in der Willi-Salzmann-Halle am seine Kapazitätsgrenzen stößt. Mittlerweile 35 Verlage aus der Region sind vor Ort. Genau wie Freund Rautie, der sich bemüht die Edition PANEL und die panel pti edition dortselbst würdig zu vertreten ;-)
Zum ganzen Eintrag


16.03.2016: Luchs für Reinhard Kleist

"Reinhard Kleist bekommt den Luchs des Jahres 2015. Seine Graphic Novel "Der Traum von Olympia" erzählt die wahre Geschichte einer somalischen Olympiateilnehmerin, die auf ihrer Flucht nach Europa ertrinkt." verkündet Radio Bremen. Verliehen wurde er heute Abend im Rahmen der Leipziger Buchmesse. Es ist das erste Mal, das mit dem renomierten Kinder- & Jugendbuchpreis ein Comicautor ausgezeichnet wurde. Wir gratulieren!!!
Zum ganzen Eintrag


27.02.2016: Rautie signiert bei T3 in Frankfurt (Main)

Gerade ist Rauties neuester Streich erschienen: "Coco Fisch Nr. 5 - Frischfisch", da gibt es auch schon die erste Signierstunde. Heute, zwischen ca. 16.00 und 18.00 Uhr signiert Rautie also bei Terminal Entertainment (T3) in Frankfurt am Main alle seine Werke und darunter natürlich auch sein jüngstes Werk.
Zum ganzen Eintrag


07.01.2016: Wir alle sind Charlie! Ein Jahr nach dem Anschlag auf "Charlie Hebdo"

Am 7. Januar 2014 stürmten ein paar „Idioten mit Knarren“ (André Franquin) in die Redaktionsräume der bekannten französischen Satire-Zeitschrift „Charlie Hebdo“ und ermordeten insgesamt zwölf Menschen. Zu den getöteten gehörten auch der Chefredakteur Stéphane „Charb“ Charbonnier („Brief an die Heuchler“), und die bekannten Zeichner George Wollinski („Paulette“, „Alles kaputt“, „Offener Brief an meine Frau“), Jean „Cabu“ Cabut („Der große Duduche“, „Tonton“), Bernard „Tignous“ Verlhac („5 Jahre unter Sarkozy“), Philippe Honoré („Ich hasse kleine Phrasen“), die teilweise schon zum Team der legendären, regelmäßig verbotenen Vorgängerzeitschrift „Hara Kiri“ (1960 – 1985) gehörten.
Die weiteren Mordopfer waren der Wissenschaftler Bernard „Oncle Bernard“ Maris, einer der Mitinhaber des Verlages, der Lektor Mustapha Ourrad, Elsa Cayat, eine Psychologin, Michel Renaud, ein Kulturveranstalter, der Wartungstechniker Frédéric Boisseau, sowie den Bodyguard Franck Brinsolaro und der Polizist Ahmed Merabet. Außerdem wurden bei dem feigen Attentat auch noch elf weitere Personen verletzt.
An den folgenden beiden Tagen ermordete ein anderer Idiot noch mehr Menschen und letzten November waren wieder ein paar Idioten am Werke, die mit ihrer Freiheit nichts weiter anzufangen wussten, als die Freiheit anderer zu zerstören, sprich diese feige zu ermorden.
Sicherlich hat mir vieles von dem, was in „Charlie Hebdo“ vorher und nachher erschienen ist, nicht gefallen, aber dies ist mein ganz persönliches Problem. Deshalb habe ich - und auch niemand anders – aber noch lange nicht das Recht, die Künstler und Journalisten zu ermorden. Von den Technikern und Beamten, die froh waren einen Job zu haben (auch nicht so ganz einfach heutzutage), mal ganz abgesehen.
Aber dies war kein "normaler" Terroranschlag, dies war ein feiger Versuch die in Jahrhunderten erkämpfte Meinungs-, Presse- und Kunstfreiheit zu ermorden. Mit dem Wunsch die Freiheit des Geistes, des Denkens und aller Menschen einzuschränken, diese zu vernichten.
Zum ganzen Eintrag


06.01.2016: Flensburg verödet

Seit 1983 erschien in der "Moin Moin" in Flensburg Kim Schmidts Comicstrip "Öde" (Mittlerweile in der 2. graphischen Generation) und versüßte den Leser und -Innen die Woche. Mal komisch, mal bissig, aber immer unterhaltsam. Wie sich sicher auch alle PANEL-Fans erinnern werden. Doch mit Ende des Jahres 2015 endete diese über dreißig Jahre währende Zusammenarbeit, was nicht nur wir, sondern sicher auch alle "Öde"-Fans bedauern.
Zum ganzen Eintrag


24.12.2015: Frohe Festtage!

Wie es auch kommt, es ist verkehrt. Ist es kalt und schneit nervt es die Autofahrer, ist es warm und regnet vielleicht sogar, nervt es alle anderen. Das ist sicher jeden Tag so, aber zum friedlichen Fest der "Liebe" sind die meisten Nerven ja eh (un-) ziemlich blank.
Aber zum Thema: Wir wünschen Euch allen, dass Ihr zum einen heil angekommen sind, wo Ihr hinwolltet (bzw. noch hinwollt) und natürlich auch ein paar nette und fröhliche Festtage!!!
Zum ganzen Eintrag


Was zuvor geschah...




Edition PANEL - Impressum - Kontakt